Kirchensender der
Diözese Bozen-Brixen

Fastenzeit

Sonntagsblatt Fastenaktion

Sonntagsblatt Fastenaktion
Wir selbst sind die Person, mit der wir die längste Zeit unseres Lebens zusammen sind. Ein gutes Verhältnis zu sich selbst schafft den Boden, dass wir auch mit anderen Freundschaft schließen können. In der Fastenzeit gibt die Salvatorianerin und Buchautorin Sr. Melanie Wolfers im Katholischen Sonntagsblatt wertvolle Impulse über die Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein. Das Online Bestellformular finden Sie unter www.bz-bx.net

 

 

Täglich, 13 Uhr

Die alpenländische Musikparade

Die alpenländische Musikparade
Von A wie Almvagabunden bis Z wie Zillertaler Schürzenjäger reicht die Palette der Stars, die sich jeden Tag zu Mittag bei Radio Grüne Welle ein Stelldichein geben. Die Kastelruther Spatzen, die Schürzenjäger, die Grubertaler... sie und viele andere erfreuen Sie täglich von 13 bis 14 Uhr mit volkstümlicher Musik und die volkstümlichen Schlagern. Gute Unterhaltung mit der „Alpenländischen Musikparade“!

Samstag, 17.30 Uhr

Miteinander auf dem Weg

Miteinander auf dem Weg
Michael Mitterhofer führt in das Evangelium zum kommenden Sonntag ein. Die Sonntagsbibel, verfasst vom 2008 verstorbenen Bischof Wilhelm Egger bildet die Grundlage für die Gebete, Besinnungen und Anregungen. Die Sendung steht in unserer Audiothek auch zum Download zur Verfügung.
RGW - Kirchensender der Diözese Bozen-Brixen

Unsere Webcam

Jede Minute ein neues Bild

Webcam RGW

Wer hat heute Namenstag?

Zum Kalender »

Sendung verpasst?

Einfach hier nachhören! »

Langeweile?

Kino, Theater, u.v.m. »

Unser Podcast-Angebot

Beiträge zum Nachhören

Vinzenzgemeinschaft Südtirol. Siegfried Holzer, der Zentralratspräsident war bei RGW zum ausführlichen Interview im Studio. Claudia Mayrhofer hat nachgefragt. Hier anhören

SPIRIT NIGHT für Firmlinge geht in die füfnte Runde. Günther Reichhalter, Jugenddienstreferent und Zuständiger für Großprojekte beim Jugenddienst Bozen/Land war zu Gast bei Astrid Fleischmann. Kurz und knackig spricht er über dieses Erfolgsprojekt im Bildungshaus Kloster Neustift, das am 7. April mit einem vielfältigen Programm und unterschiedlichsten Referenten aufwartet. Beitrag anhören

Zahlreiche Ehrenamtliche setzen sich im Katholischen Verband der Werktätigen für die Anliegen der älteren Menschen ein. Vorsitzende der Senioren im KVW ist Maria Kußtatscher. Annie Komiss spricht mit ihr über die Ziele, Angebote und das ehrenamtliche Engagement. Beitrag anhören:

Peter Hahne (ZDF): Gestern Festredner beim 37. Landesbäuerinnentag in Bozen. Claudia Mayrhofer hat mit ihm telefoniert. Hier anhören

Lebensmittelkombinationen - gesunde und ungesunde - mit der Ernährungstherapeutin Christine Pföstl, Therapy-Team Meran. Claudia Mayrhofer hat nachgefragt. Hier anhören

Im Herbst 2017 wird Johanna Brunner aus Mühlen/Issing das neue Amt für Ehe und Familie in der Diözese Bozen-Brixen übernehmen. Astrid Fleischmann hat mit der zukünftigen Amtsleiterin gesprochen. Beitrag anhören

Endometriose ist eine gutartige, aber meist schmerzhafte, chronische Unterleibserkrankung, von der jede 10. Frau im gebährfähigen Alter betroffen ist. Marion Kompatscher hat vor 5 Jahren in Bozen eine Selbsthilfegruppe für Frauen mit Endometriose gegründet. Annie Komiss fragt nach.https://cloud.rgw.it/owncloud/index.php/s/pv6iNfnGWHF81Rt Beitrag anhören:

"Gemeinsam unterwegs" - Thema: Wie betest du - Beten - Beziehung zu Gott. Sr. Adele Prader und Sr. Brunhilde Seeber von den Barmherzigen Schwestern in Meran/Gratsch. Die Sendung wird am 09. März um 19,00 Uhr und am 11. März um 11.00 Uhr ausgestrahlt. Hier anhören

Der 30-jährige Stephan Sigg aus St. Gallen ist Theologe und mehrfacher Buchautor. Als ehemaliger Jugendarbeiter ist es ihm wichtig mit den jungen Menschen in Kontakt zu treten und ihnen den Glauben nahe zu bringen – in einer ihnen verständlichen Sprache. Eines seiner Themen: „Wie kann Kirche im Zeitalter von Social Media die Jugend erreichen?“ Am Freitag, 17. März von 14.30 bis 21.30 Uhr referiert Stephan Sigg in der Cusanus Akademie in Brixen zum Thema „Auf mich kannst du zählen - Jugendliche und der Glaube. Beitrag anhören.

 

 

Frau Dr. Ulrike Männlein ist Rechtsanwältin in Erlangen. Während einiger Urlaube in Südtirol fand sie zunehmend Interesse an der Geschichte unseres Landes, dabei ist sie auch auf Josef Mayr Nusser gestoßen, der 1945 in Erlangen verstorben ist. So begann sie sich für das Leben und Wirken des Südtirolers, nach dem in Erlangen u.a. auch ein Weg und eine Schule benannt sind, zu interessieren. Es entstand der Kontakt zum Postulator im Seligsprechungsprozess, Josef Innerhofer und Frau Männlein wurde im Zuge der Recherchen, die für den Seligsprechungsprozess in Erlangen durchgeführt wurden, eine wichtige Ansprechpartnerin. Aber hören Sie selbst

Josef Mayr Nusser wurde am 3. Oktober 1944 zum Tode verurteilt, weil er den SS-Eid verweigert hatte. Auf dem Weg ins KZ Dachau starb er starb am 24. Februar 1945 in einem Viehwaggon in Erlangen an den Folgen der Haft. Am 18. März 2017 wird Josef Mayr Nusser im Bozner Dom seliggesprochen. Was heute in Erlangen noch an Josef Mayr Nusser erinnert, welche Bedeutung die Seligsprechung für Erlangen hat, und was dem Oberbürgermeister von Erlangen, Dr. Florian Josef Janik Mayr Nusser bedeutet hat Martin Pezzei nachgefragt: Zum Interview

Magdalena Schwienbacher ist Südtirols erste und einzige Bestatterin mit Meisterprüfung. Sie übt ihren außergewöhnlichen Beruf mit Herz und Seele aus u. folgt in vierter Generation der Berufung der Familie Schwienbacher. Claudia Mayrhofer hat die junge Frau in Ihrem Bestattungsinstitut in Tscherms besucht. Hier anhören

Im Dorf Kiliguru in Tansania, mitten im Land der Massai betreut Irma Werth aus Eppan verschiedene Projekte, die u.a. auch mit Spendengeldern aus der Aktion Sternsingen finanziert werden. Im Gespräch mit Isabel Meraner erzählt sie vom Leben der Massai und von den Projekten, die sie in den vergangenen Jahren realisiert hat: zum Interview

Astrid Fleischmann im Gespräch mit dem Seelsorgeamtsleiter Reinhard Demetz zum Thema: Problemlösungen bei Zusammenarbeit Pfarrer und Pfarrgemeinderäte. Beitrag anhören.

Astrid Fleischmann spricht mit Reinhard Demetz, Seelsorgeamtsleiter der Diözese Bozen/Brixen, über die Fixanstellung von Pastoralassistenten. Beitrag anhören.

Im Frühjahr werden von „Begleiten im Wandel, Trauerkultur in Südtirol“ neue Trauergruppen ins Leben gerufen. Astrid Fleischmann hat bei Rudi Sampt, einer der Initiatoren dieses Projektes, nachgefragt. Beitrag anhören. Info und Anmeldung: „Begleiten im Wandel, Trauerkultur in Südtirol“, Rudi Sampt, Tel. 335 177 86 73 

Mirjam Volgger, Tertiarschwester und Betriebsoberin in der Marienklinik in Bozen spricht über ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Erfindung, den Mundpflege-Sauger für Schwerkranke. Claudia Mayrhofer hat mit Schwester Mirjam ein Interview geführt. Hier anhören

Am 27. Jänner feiern wir den 100. Geburtstag von Bischof Joseph Gargitter. Er wurde 1952 im Alter von 35 Jahren zum Bischof geweiht und übte dieses Amt 34 Jahre lang aus. Josef  Matzneller war 16 Jahre lang sein Sekretär und kann so Einiges über ihn erzählen. Annie Komiss hat nachgefragt. Beitrag hier anhören.

Die Felsenkirchen von Lalibela in Äthiopien sind elf Kirchen, die um das Jahr 1250 jeweils als Monolithen aus der umgebenden Felsformation herausgearbeitet wurden. Sie messen bis zu 800 m² und erreichen zehn Meter Höhe. Die Gebäude gehören zu den größten von Menschen aus Stein gehauenen Strukturen der Welt. Thomas Stürz, Leiter des Pilgerbüros der Diözese Bozen Brixen, hat die Felsenkirchen besucht. Astrid Fleischmann hat mit ihm über diese imposanten Bauten gesprochen. Beitrag anhören

Frieda und James Bond , ein Roman von Reinhilde Feichter - erschienen im Raetia Verlag. Die Autorin war bei RGW zu Gast und im Interview mit Claudia Mayrhofer spricht sie über ihr Buch und gibt auch persönliche Einblicke in ihr Leben in den 60er und 70er Jahren. Hier anhören

Die Dienststelle für Selbsthilfegruppen im Dachverband für Soziales und Gesundheit veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Cusanus Akademie das Seminar „Selbsthilfegruppen: Mut für neue Wege“. Referentinnen sind die Psychologin Julia Kaufmann und die Sozialassistentin Irene Gibitz. Annie Komiss fragt nach. Beitrag hier anhören. Infos unter www.selbsthilfe.bz.it

Pilgerreise nach Assisi und Greccio vom 13. bis 16. März 2017. Peter Stürz, Leiter des Pilgerbüros der Diözese Bozen Brixen und Reiseleiter, lädt alle Interessierten dazu ein. Astrid Fleischmann hat mit ihm gesprochen. Beitrag anhören. Infos und Anmeldung direkt im Pilgerbüro, Domplatz 2 in Bozen oder unter Tel. 0471 306 222.

Magdalena Gschnitzer, ist Umweltaktivistin u. Mitglied der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd. Im Interview mit Claudia Mayrhofer spricht sie ü. d. Pflanzen von Korallen, ihre Einsätze für Wale u. Delfine, veganes Essen, ihre Reisen und Vorträge. Komplettinterview hier

KORALLEN. Alles was Sie über diese "Tiere" wissen sollten, erklärt der Mikrobiologe Ivan Moser aus Algund. Er ist Labortechniker am pilzlichen Biodiversitätszentrum (CBS - KNAW) in Utrecht, Niederlanden. Claudia Mayrhofer hat ihn zum Gespräch getroffen. Hier anhören

BIBLIOLOG GRUNDKURS - Im März bietet das Katholische Bildungswerk im Haus St. Georg, Sarns/Brixen einen Bibliolog Grundkurs an. Was ein Bibliolog genau ist und was die Seminarinhalte sind, das hat Astrid Fleischmann bei Hannes Rechenmacher vom Kath. Bildungswerk der Diözese Bozen/Brixen nachgefragt. Beitrag anhören. Infos und Anmeldung beim Kath. Bildungswerk in Bozen; Tel. 0471 306209, E-Mail: kath.bildungswerk@bz-bx.net ,Anmeldeschluss ist der 17. Februar.

Die Aktion Sternsingen unterstützt jedes Jahr weltweit über 100 caritative Projekte im sozialen, pastoralen und Bildungsbereich. In diesem Monat stellen wir ein Projekt in Msindo in Tansania vor. Es wird vom neuen Pfarradministrator von Tisens, Tumanini Ngonyani betreut. Hier zum Interview

PILGERREISE NACH ROM vom 6. bis 9. März 2017. Astrid Fleischmann hat bei Thomas Stürz, Leiter des Pilgerbüros der Diözese Bozen Brixen, nachgefragt. Beitrag anhören

Der eine oder andere besitzt es bereits, so manch einer überlegt sich vielleicht, sich eines anzuschaffen. Die Rede ist vom Digitalradio. Fest steht, über kurz oder lang kommen wir nicht mehr drum herum, wenn wir weiterhin Radio hören wollen. Doch was genau ist Digitalradio, welche Vorteile bietet DAB+, welche Empfangsmöglichkeiten gibt es in den Fahrzeugen, mit welchen Anschaffungskosten ist zu rechnen und vor allem, auf was sollte man beim Kauf eines Digitalradios achten? Fragen, auf die Philipp Ploner von Mediasat eine Antwort weiss.
Beitrag hier anhören:

72 Stunden ohne Kompromiss - das komplette Interview mit Ancilla Lechner und Maria Delago. Hier anhören

Antibiotikaresistenz: Dieses brisante Thema hat Claudia Mayrhofer mit dem Mikrobiologen Ivan Moser aus Algund erörtert. Er ist Labortechniker am pilzlichen Biodiversitätszentrum (CBS - KNAW) in Utrecht, Niederlanden. Hier anhören

Diagnose Leukämie: Evelyn Pöhl aus Passeier (33) ist erfolgreiche Reitsportlerin, - vor 5 Jahren bekam sie diese Schockdiagnose. Claudia Mayrhofer hat sie zum Gespräch getroffen. Hier anhören:

Magdalena Heiss aus dem Sarntal gestaltet in dieser Woche die Gedanken zum Tag. Sie studiert Religionspädagogik in Brixen. Claudia Mayrhofer stellt Ihnen im folgenden Gespräch die junge Frau vor. Hier anhören

Am 04. Jänner ist Welt-Braille-Tag. Ein interessantes Datum für die blinden und sehbehinderten Menschen. Es geht um die Blindenschrift – auch Braille-Schrift genannt. Claudia Mayrhofer war zu Besuch beim Südtiroler Blinden- und Sehbehindertenverband in Bozen und hat sich mit Frau Gabi Bernard über die Blindenschrift unterhalten. Hier anhören

PATENSCHAFTEN ermöglichen Kindern ein besseres Leben. Claudia Mayrhofer hat mit Paul Tanzer, Vorstandsmitglied im Verein "Hilfe für Kinder der Welt" über dieses Thema gesprochen. Hier anhören

Karl Golser wurde nach dem Tod von Bischof Wilhelm Egger am 8. März 2009 in Brixen zum Bischof geweiht. Bereits 2 Jahre später ist er aus Gesundheitsgründen von seinem Amt zurückgetreten. Bischof Ivo Muser mit einem Nachruf.
Hier anhören:
… vor allem hat er die Würde des Lebens von seinem natürlichen Anfang bis zu seinem natürlichen Ende hervorgehoben. Er war Experte in Themen der Ethik und in den Argumenten zum Schutz der Schöpfung und hat sein Amt stets mit Freude ausgeführt. Er ist von uns gegangen in der Nacht des Lichts, in der Nacht der Geburt unseres Erlösers, in dieser Nacht fand auch er die Erlösung und die Geburt im ewigen Leben, so Bischof Ivo Muser abschließend.  

Um Erziehung geht es in einer neuen Radioreihe in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Kinderdorf. Direktor Heinz Senoner kommt einmal pro Woche - und zwar jeweils am Freitag -  ins Studio und antwortet auf unsere Fragen. Wir starten am 13. Jänner und hier ist für Sie schon mal ein kurzer Vorgeschmack.

 

 

Dr. Ulrich Fistill ist Dekan der philosophisch- theologischen Hochschule in Brixen, Professor für altes Testament und Domdekan in Brixen. Karl Felderer hat bei ihm nachgefragt, wie er Bischof Karl Golser in Erinnerung hat. Beitrag hier anhören:

In der Weihnachtsnacht ist der emeritierte Bischof Karl Golser in seiner Wohnung in Brixen verstorben. In den Tagen zuvor hatte sich der Gesundheitszustand Golsers deutlich verschlechtert. 
Karl Golser wurde am 16. Mai in 1943 in Tscherms geboren. Zum Priester geweiht wurde er am 10. Oktober 1968 in Rom. Nach dem Tod von Bischof Wilhelm Egger wurde Karl Golser am 8. März 2009 in Brixen zum Bischof geweiht. Nur knapp 2 Jahre später trat er aus Gesundheitsgründen von seinem Amt zurück. Er war an einem atypischen Parkinsonsyndrom erkrankt. Einer der eng verbunden mit dem Verstorbenen war, ist der emeritierte Generalvikar Josef Matzneller. Beitrag hier anhören:

Heute wird im Dom zu Brixen der Sterbegottesdienst von Karl Golser gefeiert. Vor seinem Amtsantritt als Bischof war Karl Golser Professor für Moraltheologie. Sein Nachfolger als Moraltheologe ist Professor Martin Lintner. Karl Felderer hat bei ihm nach seinen Erinnerungen an Golser nachgefragt. Hier anhören:

Peter Schwienbacher war Privatsekretär des verstorbenen emeritierten Bischofs Karl Golser. Er hat ihn auch bis zu seinem Tod betreut und begleitet. Karl Felderer hat nachgefragt, wie er Bischof Karl Golser in Erinnerung hat. Hier anhören.

Über die Jahre hinweg war Dr. Gregor Wenning, Professor für Neurologie an der Universität Innsbruck, behandelnder Arzt von Karl Golser. Über die Erkenntnisse dieser unheilbaren Krankheit von Bischof Karl, die Bischof Karl Golser Stiftung und über das Vermächtnis des emeritierten Bischofs hat Karl Felderer bei Prof. Wenning nachgefragt. Hier anhören.

36 Jahre lang war Margareth Vikoler Haushälterin von Karl Golser und hat ihn bis zu seinem Tod betreut. Nach so langer Zeit bedarf es oft nicht vieler Worte, um einander zu verstehen. Ein Vorteil, der sich gerade in der letzten Zeit bezahlt gemacht hat, wo die Krankheit Karl Golser auch das Wort geraubt hat. Im folgenden erzählt Margareth über die letzte Weihnacht mit Bischof Karl Golser und wie sie ein wichtiges Element in der Krippe fast vergessen hätte. Hier anhören.

Regens Markus Moling war Bischofsekretär von Karl Golser, als dieser noch im Amt war. Auch nach seinem Rücktritt standen Golser und Moling in enger Beziehung. Im Gespräch mit Karl Felderer erzählt Markus Moling über seine Erinnerungen.
Beitrag hier anhören:

Am Sonntag beim Weihnachtsgottesdienst haben Bischof Ivo Muser und Generalvikar Eugen Runggaldier den Gläubigen die traurige Nachricht vom Tod des Altbischofs Karl Golser verkündet. Generalvikar Eugen Runggaldier erzählt, wie er den ehemaligen Bischof in Erinnerung hat, was von seinem Wirken bleibt, und wie am Freitag die Begräbnisfeierlichkeiten in Brixen ablaufen werden: hier das Gespräch hören

73 Jahre alt wurde Altbischof Karl Golser. Nur etwas mehr als 2 Jahre lang leitete er unsere Diözese Bozen-Brixen, danach trat er aus Gesundheitsgründen von seinem Amt zurück. Er litt nämlich an einem atypischen Parkinsonsyndrom. Wie dieses Krankheitsbild aussieht erklärt Prof. Gregor Wenning, Leiter der Abteilung für klinische Neurobiologie der Medizinischen Universität Innsbruck und behandelnder Arzt von Karl Golser: Hier seine Ausführungen

Die Dezemberausgabe der volkskundlichen Monatszeitschrift "Der Schlern" ist in diesem Monat hauptsächlich dem Thema Weihnachten gewidmet. Mit der Schriftleiterin Beate Gatterer haben wir einen Streifzug durch die neue Ausgabe gemacht. Beitrag anhören:

An diesem Sonntag, den 20. November geht das hl. Jahr im Zeichen der Barmherzigkeit offiziell zu Ende. Für uns Anlass dazu, bei Bischof Ivo Muser nachzufragen, mit welchen Erwartungen er in das Jahr der Barmherzigkeit gegangen ist und welche konkreten Zeichen der Barmherzigkeit die Diözese gesetzt hat. Karl Felderer hat sich mit Bischof Ivo über diese und weitere Fragen unterhalten. Hier anhören

KRANKENHAUSSEELSORGE: Diesen Beruf übt Ancilla Lechner im Krankenhaus Brixen aus. Claudia Mayrhofer hat mit gesprochen. Hier anhören:  Informationen unter: 0472/81 23 14  oder unter: ancilla.lechner@sabes.it

Astrid Fleischmann hat sich mit Prof. Dr. Martin Lintner, Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-theologischen Hochschule in Brixen, über diesen besonderen Heiligen und das Martinsjahr unterhalten. Beitrag anhören

Am letzten Sonntag im Kirchenjahr feiert die Katholische Kirche das Christkönigsfest. Heuer fällt dies auf den 20. November. Am 1. Adventsonntag beginnt das neue Kirchenjahr und damit auch das neue Lesejahr. Astrid Fleischmann im Gespräch mit Stefan Huber von der Diözese Bozen Brixen. Beitrag anhören

Alberto Gittardi aus Meran ist einer der fünf Männer, die am Sonntag im Brixner Dom von Bischof Ivo Muser zu Ständigen Diakonen geweiht werden. Florian Mair hat ihn im Priesterseminar in Brixen getroffen und ihm einige Fragen gestellt. Hier das Interview hören

In Brixen weiht Bischof Ivo Muser am kommenden Sonntag fünf Männer zu Ständigen Diakonen: Richard Messer aus Oberbozen, Günther Rederlechner aus Ahornach, Hubert Knoll aus Lana, Alberto Gittardi aus Meran und Thomas Schwarz aus St. Martin in Passeier. Letzterer erzählt von seinem Berufungsweg, seiner Ausbildung und anderem mehr. Das Interview anhören

Am Sonntag, den 20. November geht das hl. Jahr der Barmherzigkeit offiziell zu Ende. Bischof Ivo Muser erläutert, mit welchen Erwartungen er in das hl. Jahr im Zeichen der Barmherzigkeit gegangen ist und welche konkreten Zeichen der Barmherzigkeit die Diözese gesetzt hat. Karl Felderer hat sich mit Bischof Ivo über diese und weitere Fragen unterhalten, hier ein kurzer Auszug aus dem Gespräch. Das vollständige Interview hören sie heute in RGW am Abend und ab morgen in unserer Audiothek und auf unserer Facebook-Seite.
Hier anhören

Am kommenden Sonntag, den 13. November weiht Bischof Ivo Muser im Dom von Brixen fünf Männer zu Ständigen Diakonen. dazu gehört auch Hubert Knoll aus Lana. Florian Mair hat ihn im Priesterseminar in Brixen getroffen und ihm einige Fragen gestellt. Zum Interview

GWB - Genossenschaft. Werkstätten. Begleitung. widmet sich der Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen und/oder psychischen Erkrankungen in die Arbeitswelt. Ihren Sitz hat GWB in der Josef-Mayr-Nusserstraße Nr. 58 in Bozen. Annie Komiss war dort und hat sich umgesehen und umgehört. Beitrag hier anhören.

Am Sonntag, den 13. November, weiht Bischof Ivo Muser im Dom von Brixen fünf Männer zu Ständigen Diakonen. Heute stellen wir Günther Rederlechner aus Ahornach vor. Hier das Interview hören

Armin Zöggeler - Der erfolgreichste Kunstbahnrodler aller Zeiten erzählt sein Leben. (FolioVerlag) Armin Zöggeler war zum Interview bei RGW. Claudia Mayrhofer hat ihn nach dem Gewinner-Gen, nach Glück, Verzicht und Entbehrungen, Taktikspielchen, Stoßgebete usw. gefragt. Hier anhören

"Das große Reimmichl Lesebuch" ist vor Kurzem erschienen. Autor ist Sebastian Rieger. Astrid Fleischmann hat mit dem Herausgeber Paul Muigg telefoniert und einiges über den Volksschriftsteller und den Inhalt des Buches in Erfahrung gebracht. Beitrag anhören

Am Sonntag, den 13. November, weiht Bischof Ivo Muser im Dom von Brixen fünf Männer zu Ständigen Diakonen. Heute stellen wir der ersten, der fünf neuen Ständigen Diakone vor: Richard Messner aus Oberbozen. Hier das Interview hören

Am Sonntag, den 13. November, weiht Bischof Ivo Muser im Dom von Brixen fünf Männer zu Ständigen Diakonen: Richard Messer aus Oberbozen, Alberto Gittardi aus Meran, Thomas Schwarz aus St. Martin in Passeier, Günther Rederlechner aus Ahornach und Hubert Knoll aus Lana. Was genau ist aber ein Ständiger Diakon? Was sind seine Aufgaben? Wie sieht die Ausbildung aus?... Fragen, die Gottfried Ugolini beantworten kann: Hier geht es zum Interview

LICHT FÜR DIE WELT (www.licht-fuer-die-welt.at) - Der Südtiroler Patrick Hafner, der in Wien lebt, engagiert sich für blinde und augenkranke Menschen in Afrika. Astrid Fleischmann hat mit dem Landesleiter für Südtirol gesprochen. Beitrag anhören. Südtiroler Spendenkonto: Raiffeisen Landesbank Südtirol, SWIFT RZSBIT2B, IBAN IT96 N 03493 11600 002300503649

Bettina Holzner, Referentin für die Pfarrgemeinderäte, war zu Gast bei Astrid Fleischmann im Aufnahmestudio von RGW. Thema: Ausgang der Pfarrgemeinderatswahl. Beitrag anhören

Andrea Armellini aus Lana ist Biersommeliére und angehende Braumeisterin. Eine junge Frau in einer Männerdomäne. Claudia Mayrhofer hat sie im Pfefferlechnerkeller in Lana besucht und mit ihr über ihre Berufswahl, Ausbildung, Frauenbier, Zukunftspläne…. und mehr gesprochen. Hier anhören

Am 18. März 2017 wird Josef Mayr-Nusser im Bozner Dom seliggesprochen. Dazu haben wir ein Gespräch mit dem Gerichtsvikar der Diözese Bozen Brixen, Pater Dr. Alois Hillebrand, geführt. Beitrag:

„MINIMALISMUS bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht. “ Claudia Mayrhofer hat mit Verena Gschnell von der Organisation für eine solidarische Welt (www.oew.org) über diesen Trend nachgedacht. Hier anhören

GESUNDE JAUSE in der Schule: Eine ausgewogene Jause verhindert einen raschen Leistungsabfall u. liefert Nährstoffe sowie Energie. Die Ernährungstherapeutin Christine Pföstl (Meran) (www.therapyteam.it) hat leckere u. gesunde Vorschläge für Sie u. Ihre Kinder. Claudia Mayrhofer hat sie besucht. Hier anhören

20 Jahre Parkinsonvereinigung. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Parkinsonpatienten, ihre Angehörigen und Betreuer in jeder Hinsicht zu unterstützen. Die Präsidentin, Dr. Alessandra Zendron war bei RGW und hat zusammen mit Claudia Mayrhofer das Thema Parkinson und die Arbeit des Vereins betrachtet. Hier anhören:  Infos unter: www.parkinson.bz.it Die Parkinsonvereinigung befindet sich in Bozen in der Galileistr. 4/a,
Tel. 0471/513246

Das Pharmaziemuseum Brixen vereint historische Heilmittel, Geräte, Kräuter, moderne Architektur und Kunst unter einem Dach. Platz findet dort auch der Hightech-Lagerroboter - u. damit spannt sich der Bogen in die Gegenwart. Dr. Elisabeth u. Dr. Oswald Peer im Interview mit Claudia Mayrhofer. Hier anhören

Drei Schwerpunkte beinhaltet das Programm des Bildungshauses Lichtenburg in Nals: Berufliche Bildung, persönliche Bildung und den neuen Bereich Bildung und Erholung.Die Direktorin der Lichtenburg, Elfi Kirmaier, stellt einige Angebote im Bereich der beruflichen Bildung vor. Beitrag anhören: Weitere Infos unter  www.lichtenburg.it

Weltrheumatag am 12. Oktober.  Die Apothekerin Dr. Marialuise Maier (Leiterin der Apotheken Algund und Marling) informiert Sie umfassend über die Ursachen von rheumatischen Erkrankungen, über Linderung aus der Naturheilkunde wie zum Beispiel Homöopathie, Pflanzenheilkunde, klassische Hausmittel, Mikronährstoffe und die richtige Ernährung. Hier anhören:

In diesen Tagen und Wochen geht es darum Kandidatinnen und Kandidaten für diese Pfarrgemeinderatswahl, die am 23. Oktober stattfindet, zu suchen. Wie es in Sterzing ausschaut, darüber hat sich Astrid Fleischmann mit Ingrid Olivieri, langjährige Vorsitzende des Pfarrgemeinderates in Sterzing, unterhalten. Beitrag anhören

Am 23. Oktober finden in unserer Diözese die Pfarrgemeinderatswahlen statt. Astrid Fleischmann hat mit Dagmar Pernter, Kandidatin für den Pfarrgemeinderat in Truden, gesprochen. Beitrag anhören

Am 23. Oktober sind Pfarrgemeinderatswahlen: Astrid Fleischmann hat sich mit Brigitte Hofmann, Kandidatin für die Pfarrgemeinderatswahl in Bozen/Gries, unterhalten. Beitrag anhören

Am 23. Oktober finden in der Diözese Bozen Brixen die Pfarrgemeinderatswahlen statt. In diesen Tagen und Wochen geht es darum Kandidatinnen und Kandidaten für diese Wahl zu finden. Kein einfaches Unterfangen mancherorts. Astrid Fleischmann hat sich mitWalter Kaserer, Kandidat für die Pfarrgemeinderatswahl in Partschins, unterhalten. Beitrag anhören

Mit den Spendengeldern aus der Aktion Sternsingen der Katholischen Jungschar Südtirols werden jedes Jahr über 100 Projekte weltweit unterstützt, so u.a. auch das Projekt „Inuka“ in Tansania in Afrika. Isabel Meraner, Pressereferentin der Jungschar stellt es vor: Interview anhören

Heute ist Welttierschutztag. Dieser findet seit 1925 jedes Jahr am Namenstag von Franz von Assisi statt. „Tiere sind unsere Mitgeschöpfe“ – so das Motto der Südtiroler Tierfreunde. Walter Pichler, der Präsident im Gespräch mit Claudia Mayrhofer über den Welttierschutztag. Hier anhören

Am 23. Oktober finden in der Diözese Bozen Brixen die Pfarrgemeinderatswahlen statt. In diesen Tagen und Wochen gilt es Kandidatinnen und Kandidaten für diese Wahl zu finden. Astrid Fleischmann im Gespräch mit Bettina Holzner, neue Referentin für die Pfarrgemeinderäte in unserer Diözese. Beitrag anhören

In der Reihe zur ehrenamtlichen Tätigkeit in Südtirol, die wir in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Freiwilligenarbeit im Dachverband für Soziales und Gesundheit gestalten, geht es diesmal um Vereine als Wissens- und Lerngemeinschaften. Annie Komiss spricht mit Hansjörg Elsler.Beitrag anhören

21. September ist Weltalzheimer-Tag. Der Verein ASAA (Alzheimer Südtirol Alto Adige) bietet Hilfe und Informationen zu diesem Thema. Ulrich Seitz der Präsident des Vereins sowie Edith Moroder, Vizepräsidentin waren bei uns im Studio. Claudia Mayrhofer hat nachgefragt. Hier anhören  

Informationen unter: www.asaa.it

In Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Selbsthilfegruppen im Dachverband für Soziales und Gesundheit stellen wir immer wieder Selbsthilfegruppen vor. Diesmal handelt es sich aber nicht um eine Selbsthilfegruppe im eigentlichen Sinn, es ist die V.I.P. (Voll in Pension)-Gruppe, die in Kürze gegründet werden soll. Annie Komiss spricht mit der Initiatorin Wilma Runggaldier:

Ab 1. September gibt es in unserer Diözese eine ganze Reihe von Personaländerungen. Es sind diesmal vor allem Änderungen, die die Verwaltung und Leitung der Diözese betreffen, so wird es u.a. einen neuen Generalvikar, einen neuen Seelsorgeamtsleiter und erstmals einen "Bischofsvikar" geben. Dieses Amt wird der bisherige ital. Generalvikar Michele Tomasi bekleiden. Florian Mair hat mit ihm über diese neue Herausforderung gesprochen: zum Interview

Der 1. September ist ein ganz besonderer Tag in der Diözese Bozen Brixen. Unter anderem wird es nur mehr einen Seelsorgeamtsleiter für alle drei Sprachgruppen geben. Reinhard Demetz wird der Leiter dieses Amtes. Astrid Fleischmann hat mit ihm gesprochen. Beitrag anhören

CHRISTINE LOSSO - Sie steht für ansteckenden Tatendrang, Lebensfreude, Abenteuerlust. Christine (Meran) ist Autorin, Journalistin und lebt seit einiger Zeit in Thailand, wo sie mit Ihrer Familie eine Ferienanlage betreibt. Claudia Mayrhofer hat sie zum Interview getroffen. Hier anhören
Weitere Infos: www.christine-losso.com Hope for a better world intothe-world.com
www.boonya-kohchang.com

Kinderkrebshilfe Südtirol Regenbogen (www.kinderkrebshilfe.it) unterstützt Familien mit ihrem erkrankten Kind auf dem schwierigen Weg durch die Therapie. Josef Larcher, Vereinsobmann, war zu Gast bei RGW. Astrid Fleischmann hat sich mit ihm unterhalten. Beitrag anhören

" COMEDICUS" - ist ein Verein mit Sitz in Brixen, dahinter verbergen sich Krankenhaus-Clowns. Seit 18 Jahren zaubern sie mit Humor und Feingefühl ein Lächeln in die Gesichter der großen und kleinen Patienten. Claudia Mayrhofer war im Krankenhaus Meran und hat sich dort mit 2 der Clowns getroffen: Isolde Senoner sowie Barbara Fingerle. Hier anhören

1. September 2016 - ein ganz besonderer Stichtag für die Diözese Bozen-Brixen. Bischof Ivo Muser zu den Neuerungen, die anstehen. Ein Bericht von Astrid Fleischmann. Beitrag anhören.

Eugen Runggaldier, der neue Generalvikar der Diözese Bozen-Brixen tritt am 1. September sein Amt an. Astrid Fleischmann hat mit ihm darüber gesprochen, was ihm in seiner neuen Funktion besonders wichtig ist, was seine ersten Schritte sein werden und anderes mehr. Beitrag anhören

Pilgerreise nach Äthiopien im November 2016. Informationen und Anmeldung unter Tel. 0471 306 222. Astrid Fleischmann hat mit Thomas Stürz, Leiter des Pilgerbüros der Diözese Bozen-Brixen, über diese Reise gesprochen. Beitrag anhören

Sendung vom 29.08.2016: Das Blindenapostolat Südtirol wird 60 Jahre alt. Über die Anfänge und die Entwicklung spricht Nikolaus Fischnaller im Interview mit Claudia Mayrhofer. Hier anhören 

CREUTZFELDT JAKOB, die heimtückische Krankheit. Im Buch „Abschied für immer – schleichend rasant“ beschreibt Markus Dorn den Weg, den er an der Seite seiner Frau Edda Piechele Dorn, nach der schrecklichen Diagnose, gegangen ist. Liebevoll hat er Edda bis zu ihrem Tod begleitet. Astrid Fleischmann hat mit dem Autor gesprochen. Beitrag anhören.

FLÜCHTLINGE im HAUS NOAH in Prissian/Tisens - das Integrationsprojekt läuft. Julia Dalsant ist eine der Freiwilligen. Sie war zu Gast bei RGW. Astrid Fleischmann hat mit ihr gesprochen. Auch Sie können eine Patenschaft übernehmen oder Freiwilligenarbeit leisten. Infos unter Tel. 342 80 04 697 oder Sie schreiben an noah.caritas@bz.it,noah.caritas@bz.it freiwillige.prissian@hotmail.com - Beitrag anhören.

Kleinkinder im Alterswohnheim – das ist Alltag im Seniorenwohnheim Naturns. alltäglich. Seit 10 Jahren ist die Kitas Naturns in den Räumlichkeiten des Seniorenwohnheimes untergebracht. Christine Weithaler, Leiterin der Kitas, hat diese ursprüngliche Notlösung der Unterbringung als Ressource entdeckt. „Vom ICH zum DU zum WIR“ nennt sich das Generationenprojekt – Kleinkinder und Senioren, die gemeinsam Zeit verbringen. Die gemeinsamen Aktivitäten wurden in Schwarz-weiß-Bildern festgehalten und ausgestellt. Astrid Fleischmann war vor Ort und hat nachgefragt. Beitrag anhören

Pilgerreise "Klösterliches Österreich" im Oktober 2016. Information und Anmeldung unter Tel. 0471 306 222. Astrid Fleischmann hat mit Thomas Stürz, Leiter des Pilgerbüros der Diözese Bozen-Brixen gesprochen. Beitrag anhören

„Circle“ ist eine Vereinigung, die sich Entwicklungsprojekten in den Ländern der Dritten Welt widmet. Die Vereinigung arbeitet u.a. eng mit dem Missionsamt der Diözese Bozen- Brixen zusammen und kann einen Teil seiner Projekte auch mit Spendengeldern aus der Aktion Sternsingen finanzieren. Welche Projekte das sind, erklärt der Präsident von „Circle“, Umberto Carrescia im Gespräch mit Isabel Meraner: Hier das Interview anhören.

Verpackungsfrei und biologisch einkaufen - das soll bald auch in Bozen möglich sein im NOVO Supermarkt. Die Idee zu diesem innovativen Projekt stammt von der Familie Zanotti/Lobis (Ritten). Maria Lobis war bei RGW im Studio. Claudia Mayrhofer hat mit ihr gesprochen. Hier anhören:

Informationen finden Sie unter: www.novo.bz

WELTKATZENTAG am 08. August. Claudia Mayrhofer war zu Besuch in der Tierklinik in Tscherms und hat mit Dr. Karl von Pfeil über die wichtigsten Fragen bezüglich artgerechter Haltung von Katzen gesrpochen. Hier anhören  https://cloud.rgw.it/owncloud/index.php/s/6uwpNcxr0vlZjFN 

Informationen unter: www.tierklinik-tscherms.com 

Alle zwölf Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger. In Ostafrika ist die Situation derzeit besonders dramatisch: Dort hat es 18 Monate lang kaum geregnet, Ernten sind ausgefallen, Nutztiere verdurstet. Die Menschen stehen vor dem Nichts. Vor diesem Hintergrund hat die Caritas der Diözese Bozen-Brixen die Sensibilisierungs- und Spendenkampagne „Hunger macht keine Ferien“ gestartet. Zum Bericht

Andreas Varesco, Geschäftsführer der Rheumaliga Südtirol, war zu Gast bei RGW. Astrid Fleischmann wollte wissen, was es mit dem Rheumafoon auf sich hat. Beitrag anhören

DORIS ROECK macht Mode mit Seele und Charakter. Doris ist gebürtige Südtirolerin, lebt und arbeitet aber in Wien. Sie war kürzlich für ein Interview bei RGW im Studio. Claudia Mayrhofer hat mit ihr über Inspiration, Design, Kunst .... geplaudert. Hier anhören

Informationen: www.dorisroeck.com

Vom Trottel zum Genie - Geheimnis unserer Inspiration. Die Autorin Daniela Lube aus Kärnten spricht in ihrem Buch von der Wichtigkeit der spirituellen Intelligenz, jener weisen, inneren Stimme, die uns lenkt. Claudia Mayrhofer hat sich mit ihr getroffen. Gespräch hier anhören - Das Buch ist im Fachhandel erhältlich; auch als E-Book. Weitere Informationen unter: www.daniela-lube.com

Mein Kräuterbüchlein von Sigrid Thaler (Biologin) bietet ausführliche Informationen zu Geschichte, Inhaltsstoffen und Anwendung von Heilkräutern. Das beliebte Büchlein ist überall im Fachhandel erhältlich, auch in italienischer Sprache. Claudia Mayrhofer hat nachgefragt. Interview hier anhören

Das Goaßlschnöllen erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Seit 1987 gibt es den Landesverband der Südtiroler Goaßlschnöller, der sich für die Pflege dieses alten Brauchtums einsetzt. Claudia Mayrhofer hat die "Algunder Goasslschnöller" besucht. Hören Sie hier das Interview

Norbert Menz lädt Sie zu einem Ausflug aufs Vigiljoch ein. Er hat nämlich ein Buch mit dem Titel „Jocher Gschichtn“ geschrieben, eine Tirolensie, die in der Edition Longo erschienen ist und die von der Welt und dem Leben der Menschen auf diesem besonderen Berg erzählt. Annie Komiss hat mit dem Autor gesprochen.Beitrag anhören.

Sendung vom 19.07.2016: Veronika Joas aus Vierschach zu Gast bei Radio Grüne Welle. Veronika ist blind, hat Psychologie studiert, arbeitet im Blindenzentrum St. Raphael in Bozen, wo sie für Hilfsmittelschulungen zuständig ist. Ein Portrait. Hier anhören

Die Patientenverfügung ist das Dokument, wo ich selbst festlege, was mit mir in Bezug auf medizinische Maßnahmen geschehen soll, wenn ich selbst nicht mehr für mich entscheiden kann. Was Dr. Martin Lintner, Moraltheologe an der Philosophisch Theologischen Hochschule in Brixen über die Patientenverfügung denkt, hat ihn Astrid Fleischmann gefragt. Beitrag anhören

Ilse Waldthaler Stiftung für Zivilcourage und soziale Verantwortung. Cristina Herz, Vorsitzende des Verwaltungsrates erklärt alles Wissenswerte im Gespräch mit Claudia Mayrhofer. Hier anhören

Demenz nach ihrem Entdecker, dem Nervenarzt Alois Alzheimer auch als "Alzheimer-Krankheit" bezeichnet, ist eine Erkrankung, die Angst macht. Hilfe finden Betroffene bzw. Angehörige beim Verein Alzheimer Südtirol Alto Adige (A.S.A.A.). Die Presse-referentin Frau Dr. Edith Moroder war bei uns im Studio. Claudia Mayrhofer hat mit ihr gesprochen: Anhören

Notfallseelsorge Südtirol. Die Landesleiterin Dr. Marlene Kranebitter im Studio von Radio Grüne Welle. Gespräch hier anhören

Die Dienststelle für Freiwilligenarbeit im Dachverband für Soziales und Gesundheit hat die Broschüre „Jung&freiwillig aktiv“ herausgegeben, die viele Informationen zur Freiwilligenarbeit für Jugendliche enthält. Annie Komiss spricht mit der Koordinatorin der Dienststelle, Simonetta Terzariol. Beitrag anhören

Sendung vom Montag, 13. Juni, 19,00 Uhr: Gespräch mit Bischof Ivo Muser zum Thema Glück und Religion. Das Interview führte Claudia Mayrhofer. Hier anhören

21. Juni ist Tag des Sonnenschutzes. Alles Wissenswerte dazu hören Sie von Dr. Marialuise Maier, Leiterin der Apotheken in Algund und Marling. Das Gespräch führte Claudia Mayrhofer. Hier anhören

Solidarität ist eine christliche Grundeinstellung, eine Haltung, die Kinder besonders am Beispiel ihrer Eltern lernen und üben können. Die Einstellung der Erwachsenen zum Teilen und Abgeben ist also entscheidend. Claudia Mayrhofer hat mit dem Ehe- und Familienseelsorger Toni Fiung darüber gesprochen. Hier anhören

Familie feiert Familie! Was vor genau 50 Jahren, am 27. Mai 1966 aus dem Zusammenschluss einiger weniger Familien begann, ist heute zu einem vielfältigen, offenen und kritischen Verband herangewachsen: Zum Katholischen Familienverband Südtirols (KFS). Über 15.000 Mitgliedsfamilien betreut der KFS und ist damit die größte Interessensvertretung für Familien in Südtirol. Zum Beitrag

Seit 1997 bietet die Notfallseelsorge ihren Dienst für unverletzt Beteiligte bei Notfällen, Angehörige und Bezugspersonen an. Der Dienst wird durch ausgebildete freiwillige MitarbeiterInnen geleistet. Dr. Marlene Kranebitter war bei uns im Studio.Sie ist Landesleiterin der Notfallseelsorge und Leiterin der Gruppe Brixen. Mit ihr gesprochen hat Claudia Mayrhofer. Hier anhören

Seit 12 Jahren wirkt der Mühlbacher Comboni Missionar Erich Fischnaller im Südsudan. Als er im Jahr 2004 in den Südsudan berufen wurde, lautete sein Auftrag: Helfen das Land nach 20 Jahren Krieg wieder aufzubauen. Bruder Erich weilt derzeit in Südtirol auf Heimaturlaub. Hier hören Sie seine Schilderungen

Der 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Peter Koler (Leiter Forum Prävention) erläutert einige statistische Daten dazu und erklärt auch die Aktion: www.free-your-mind.it ,die Tabakkampagne im Jugendbereich. Mit ihm gesprochen hat Claudia Mayrhofer. Hier anhören

31. Mai: Weltnichtrauchertag: Über die schädigenden Einflüsse des Rauchens auf den Körper, die Psyche, und die Hilfsmittel zur Entwöhnung informiert Dr. Marialuise Maier von der St. Ulrich Apotheke in Algund. Mit ihr gesprochen hat Claudia Mayrhofer. Hier anhören

Weil i di mog - so der Titel des sehr beliebten Buches von Toni Fiung. Claudia Mayrhofer hat mit dem Ehe- und Familienseelsorger über Anregungen für eine gelingende Partnerschaft gesprochen. Hier anhören

Die Heilige Schrift gehört zum Herzstück unseres Glaubens. Im Herbst erscheint die revidierte Einheitsübersetzung der Bibel. Astrid Fleischmann hat mit Renate Rottensteiner vom Bibelzentrum im Kloster Neustift über die langjährige Arbeit an den Bibeltexten gesprochen. Beitrag anhören

Wenn wir Blinden- oder Sehbehinderten Menschen mit Blindenführhund begegnen, gibt es einige Regeln, die zu beachten sind. Dieser speziell ausgebildete Hund sucht z. B. auf Anweisung Türen, Treppen, Zebrastreifen ... Er zeigt das Gefundene an, indem er davor stehen bleibt. Claudia Mayrhofer hat mit Ilaria Frenez, sie ist fast blind, gesprochen. Hier anhören

Die Glaubenswelt kreativ entdecken, mit Musik und Tanz, Spiel und Theater – das können Jugendliche im Sommer in der Woche vom 8. bis zum 12. August im Vereinshaus in Marling. Astrid Fleischmann wollte wissen, was es bei „Glaube im Bühnenlicht“ zu erleben gibt. Oliver Schrott vom Jugenddienst Meran stellt uns nun dieses Projekt vor. Informieren und anmelden können sich Interessierte ab sofort unter Tel. 0473 237 783. Beitrag anhören

Sendung vom Montang, 30.Mai, 19,00 Uhr: Wie ist es um Ihr Wissen in Ernährungsfragen bestellt? Mit der Ernährungstherapeutin Christine Pföstl vom Therapy-Team in Meran klären wir einige Mythen und Irrtümer rund um die Ernährung. Mit ihr gesprochen hat Claudia Mayrhofer: Hier anhören

Magdalena Gschitzer war gestern zu Gast bei Radio Grüne Welle. Sie ist Umweltschützerin aus Sterzing und Mitglied bei Sea Shepherd (Umweltschutzorganisation zum Schutz der Meere gegen Walfang und Robbenjagd). Magdalena hat im Gespräch mit Claudia Mayrhofer Einblick in ihre ehrenamtliche Arbeit gegeben. Hier anhören

Natürliche REISEAPOTHEKE FÜR KINDER: Was alles in eine gut ausgestattete Reiseapothek speziell für Kinder gehört, erklärt die Apothekerin Marialuise Maier (Algund). Claudia Mayrhofer hat nachgefragt . Hier anhören

50 Jahre Berufsgemeinschaft der Mesner wurden kürzlich gefeiert. Astrid Fleischmann hat mit Richard Peer, Diözesanleiter der Mesnergemeinschaft gesprochen. Beitrag anhören

Prof. Dr. Martin Lintner, Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-theologische Hochschule in Brixen spricht über Zuständigkeiten eines Moraltheologen. Astrid Fleischmann hat ihn in Brixen besucht. Beitrag anhören

Eine hohe Sterblichkeitsrate bei Kindern als Folge einer nicht ausreichenden Hygiene und die häufig auftretenden Infektionskrankheiten stellen für das afrikanische Land Burkina Faso nicht nur eine menschliche Tragödie dar, sondern verhindern auch die wirtschaftliche Entwicklung. Um die sanitäre Situation zu verbessern, müssen vor allem die Mentalität der Einheimischen und traditionell verankerte Handlungsweisen, verändert werden, sagt die Präsidentin des Vereins Servus e.V. Gitti Kuntner. Der Verein hat deshalb in Burkina Faso eine Sensibilisierungskampagne in Form eines interaktiven Theaters gestartet. Das Projekt wurde unter anderem auch mithilfe von Spendengeldern der Aktion Sternsingen und dem Missionsamt der Diözese Bozen-Brixen unterstützt. Zum Interview mit Gitti Kuntner

In unserer Sendereihe in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Freiwilligenarbeit im Dachverband für Soziales und Gesundheit erzählt Luca De Marchi über seine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein Volontarius. Luca kommt aus Bozen, ist 20 Jahre alt und seit 4 Jahren bei Volontarius tätig. Er sagt, die Begegnungen mit Menschen am Rande der Gesellschaft hätten  sein Leben bereichert und seine Sicht der Welt entscheidend verändert. Beitrag anhören.

Die Leiterin der Bibliothek und Medienstelle im Pastoralzentrum am Domplatz Nr. 2 in Bozen, Elisabeth Kiem, hat zum Jahr der Barmherzigkeit einen großen Bücher- und Medientisch gestaltet. Beitrag anhören.

In Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Freiwilligenarbeit im Dachverband für Soziales und Gesundheit haben wir ein Projekt gestartet, das sich mit dem Thema Freiwilligenarbeit befasst. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist vielfältig, flexibel und mehr oder weniger zeitaufwändig. Bei uns auf Radio Grüne Welle kommen einerseits Organisationen, Vereine und Verbände zu Wort, die Freiwillige suchen, andererseits erzählen Ehrenamtliche über ihre Motivation und ihre Erfahrungen. Dazu ein Beitrag von Annie Komiss. Beitrag anhören.

Das Pilgerbüro der Diözese Bozen-Brixen bietet unterschiedlichste Pilgerreisen und Wallfahrten an. Wo der genaue Unterschied zwischen einer Pilgerreise und einer Wallfahrt liegt, das hat Astrid Fleischmann bei Thomas Stürz, Leiter des diözesanen Pilgerbüros, nachgefragt. Beitrag hier anhören:

Young & direct ist für viele Jugendliche in Südtirol eine sehr wertvolle Anlaufstelle. Astrid Fleischmann hat sich mit Dr. Michael Reiner, Leiter von Young & Direct über die Tätigkeit dieser Beratungsstelle unterhalten. Beitrag anhören.

Die Meraner Sängerin und Musikerin Theresa Gutweniger war zum Interview bei Radio Grüne Welle. Ihr erster veröffentlichter Song: „Every Morning“, den sie zusammen mit Patrick Strobl aufgenommen hat, erfreut sich großer Beliebtheit. Weiters ist Theresa als Sängerin der Band „Mahana“ bekannt. Claudia Mayrhofer hat nachgefragt. Hier anhören

Im Jahr 2001 wurde die Hilfsorganisation „Südtiroler Ärzte für die Welt“ von sechs Südtirolern gegründet. Astrid Fleischmann hat mit Dr. Toni Pizzecco, Präsident der Organisation gesprochen. Jeder kann helfen! Aktiv oder mit einer Spende. Infos unter Tel. 0471 974 017 oder auf www.world-doctors.org. Beitrag anhören.

TVT - ist das Kürzel für ein neues soziales und nachhaltiges Projekt in Algund, am Kirchplatz 2. Der Tausch-Verschenk-Treff wurde von Frau Elisabeth Wolf Cianetti initiiert. Im TVT werden gut erhaltene Kleidungsstücke abgegeben und in einem 2. Schritt gegen eine freiwillige Spende an die Kunden wieder verteilt. Das Gespräch hat Claudia Mayrhofer geführt: Hier anhören:

Pigotta - „Adoptiere eine Puppe und rette ein Kind. “Ein Gemeinschaftsprojekt mit Unicef, der Kinder- und Jugendanwaltschaft und einigen Gemeinden in Südtirol. Hier hören Sie ein kurzes Statement dazu von der Kinder- und Jugendanwältin Dr. Paula Maria Ladstätter. Hier anhören: 

Projekt Pigotta in der Gemeinde Algund: Wie finden Sie die Idee, einem Neugeborenen in der 3. Welt den Start ins Leben durch eine Schutzimpfung und medizinische Erstversorgung zu finanzieren? Aus diesem Gedanken heraus entstand das Gemeinschaftsprojekt zwischen Unicef und Kinder- und Jugendanwaltschaft Südtirol sowie einigen Gemeinden in Südtirol. In Algund ist dieses Projekt bereits angelaufen: Claudia Mayrhofer war bei Bürgermeister Ulrich Gamper und hat nachgefragt: Gespräch hier anhören:

Hilfe für Tiere in Südtirol“ ist ein Tierschutzverein, der von Tabea Berger, Judith Sattler und Kathrin Schrott gegründet wurde. Der Verein lebt von Spenden, mit denen die Kosten für Futter und Medikamente gedeckt werden. Am Montag hat Tabea auf Radio Grüne Welle Gnadenhof in Völs vorgestellt und auch ein wenig von sich erzählt. Das Interview führte Claudia Mayrhofer. Hier anhören:

Die Kinder- und Jugendanwältin Dr. Paula Maria Ladstätter gibt Auskunft über den Tätigkeitsbericht von 2015, nennt Schwerpunkte für 2016 und gibt Einblicke in die häufigsten Problematiken der Kinder- und Jugendanwaltschaft. Claudia Mayrhofer hat sie interviewt. Hier anhören

Auch heuer haben die Steuerzahler*innen die Möglichkeit, 8 Promille der IRPEF der Katholischen Kirche zuzuführen. Annie Komiss hat mit dem Präsidenten des Diözesaninstituts für den Unterhalt des Klerus, Stefan Untersulzner, gesprochen und ihn u.a. gefragt, wie groß die Summe war, die unserer Diözese im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt wurde und wofür man das Geld verwendet hat. Beitrag hier anhören:

Das Projekt Leihoma/Opa in Bruneck und Umgebung will Kinder und Senioren zusammenbringen und sieht sich als Ergänzung zu den bereits bestehenden Kinderbetreuungsangeboten. Karmen Rienzner, die Koordinatorin für die Freiwilligenarbeit in Bruneck hat uns im Studio besucht. Wenn auch sie an dieser tollen Idee Gefallen finden, dann melden sie sich bitte unter: 0474/ 414 064 oder unter e-mail: karmen.rienzner@caritas.bz.it - Claudia Mayrhofer hat mit ihr gesprochen. Gespräch hier anhören:

Die Südtiroler Kinderapotheke für Zuhause“.  Die Apothekerin und Autorin Dr. Marialuise Maier war bei uns im Studio und sprach über sanfte Heilmittel für Babys und Kleinkinder. Die Themen waren u.a.: Heuschnupfen, Neurodermitis, Läuse, Schlafprobleme, Zahnungsbeschwerden... . Frau Maier ist Leiterin der Apotheken in Algund und Marling. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit Pflanzenheilkunde, Schüßler-Salzen, Mikronährstoffen sowie natürlich mit Homöopathie. Mit ihr gesprochen hat Claudia Mayrhofer. Hier anhören:

Bitterstoffe dienen als Stärkungsmittel, als natürliche Essbremse und sie unterstützen im Besonderen unser Verdauungssystem. Astrid Fleischmann hat sich bei Frau Dr. Tanja Nart, Leiterin der Apotheke in Burgstall, genauer über die Bitterstoffe informiert. Beitrag hier anhören:

Der Verein Väter aktiv informiert und unterstützt Männer und Väter bei der konstruktiven Lösungsfindung in konflikthaften Beziehungs- und Trennungs-situationen. Er macht die Lebenssituationen von Trennungsvätern der Öffentlichkeit bewusst und trägt durch gezielte Maßnahmen zu einer Verbesserung der Situation bei. Karl Felderer hat bei Michael Bockhorni, dem Geschäftsführer des Vereins nachgefragt. Beitrag hier anhören: 

Für die St. Josef-Missionare ist das Jahr 2016 in gleich dreifacher Hinsicht ein Jubiläumsjahr: Die St. Josef Missionsgesellschaft von Mill Hill wird am 19. März 150 Jahre alt, das St. Josef Missionshaus in Brixen feiert sein 125 Jahr Jubiläum, und der St. Josef Missionsbote wird heuer 120 Jahre alt. Am Mittwoch Abend erzählten Anton Steiner, der Regionalobere der deutschsprachigen Region der St. Josef Missionsgesellschaft und Johann Kronbichler, Rektor des Missionshauses in Brixen von der Enstehung der Missionsgesellschaft, dem Wirken der St. Joseph Missionare, dem Missionshaus und dem Missionsboten. Hier hören Sie das Gespräch

LICHT FÜR DIE WELT ist eine Hilfsorganisation, die erblindeten Kindern in der Dritten Welt das Augenlicht zurückgibt. Jede Minute erblindet ein Kind in Afrika. Dr. Philipp Überbacher, Facharzt für Augenheilkunde in Bozen, engagiert sich ehrenamtlich für LICHT FÜR DIE WELT. Auch Sie können helfen! Mit 30 Euro ermöglichen Sie bereits eine Operation am grauen Star und schenken einem Kind neue Chancen! Für LICHT IN DIE WELT spenden können Sie bei der Raiffeisen Landesbank Südtirol, IBAN IT 96 N 03493 11600 002300503649. Informationen erhalten Sie unter info@licht-fuer-die-welt.at und auf www.licht-fuer-die-welt.at. Beitrag hier anhören:

"Kari im Himmel“ ist der Titel des neuen Kinderbuches zur Trauerbegleitung. Autorin ist Heidi Kaufmann aus Pinzon in Montan. Dieses Buch macht Kindern auf leichte, kindgerechte Art den Tod eines lieben Angehörigen oder Freundes verständlicher. Marlene Kranebitter, Landesleiterin der Notfallseelsorge, sagt dazu: „Ein Buch, das den Erwachsenen die Angst nimmt, mit Kindern über den Tod zu sprechen.“ Astrid Fleischmann hat mit der Autorin Heidi Kaufmann gesprochen. Beitrag anhören:

Südtirols Katholische Jugend ist eine selbständige Jugendorganisation und beschäftigt sich mit der außerschulischen kirchlichen Jugendarbeit in Südtirol. Schon seit 1973 dreht sich bei der SKJ alles um Jugendliche, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich Aktionen planen und umsetzen. Filippa Schatzer, 1. Landesleiterin der SKJ war bei uns im Studio und Claudia Mayrhofer hat mit ihr gesprochen: Gespräch hier anhören

Wenn Hand und Finger einschlafen muss nicht immer das Karpaltunnelsyndrom der Verursacher der Beschwerden sein. Astrid Fleischmann hat bei Dr. Franz Christanell, Physiotherapeut und Doktor der Sportwissenschaften aus Naturns, nachgefragt. Beitrag hier anhören:

Eine Patientenverfügung kann helfen, dass ich selbst festlege, was mit mir geschieht, in Bezug auf medizinische Maßnahmen, an einem Zeitpunkt, wo ich komatös oder so geschwächt bin, dass ich nicht mehr für mich entscheiden kann. Dr. Toni Pizzecco, Allgemeinmediziner in Latsch und Präsident der Organisation „Südtiroler Ärzte für die Welt“, hat im Vinschgau eine Aktion gestartet, die aufklärt und einlädt eine Patientenverfügung auszufüllen. Astrid Fleischmann hat ihn zu diesem Dokument befragt. Beitrag hier anhören:

Eine Patientenverfügung kann helfen, dass ich selbst festlege, was mit mir geschieht, in Bezug auf medizinische Maßnahmen, an einem Zeitpunkt, wo ich komatös oder so geschwächt bin, dass ich nicht mehr für mich entscheiden kann. Außerdem nehme ich meinen Angehörigen die schwierige Entscheidung ab, die oftmals überfordert. Das Landesethikkomitee hat eine Broschüre herausgebracht und das Formular der Patientenverfügung erstellt. Astrid Fleischmann hat Dr. Marvi Habicher, Sekretärin des Landesetikkomitees, zur Patientenverfügung befragt. Beitrag hier anhören: 

Irene Vieider aus Tiers ist die neue Diözesanvorsitzende der Katholischen Frauenbewegung. Im Gespräch mit Annie Komiss erzählt sie, wie sie dieses Amt, das ihr wie so vieles andere im Leben zugefallen ist und mit dem sie nicht gerechnet hätte, sieht, welche Ziele sie sich für die nächsten 4 Jahre gesteckt hat, u.a.m. Beitrag anhören: 

Paula Grünfelder aus Völs und Rudi Sampt aus Kastelruth haben das Projekt  „Begleiten im Wandel“ gestartet.  Beide sind im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Notfallseelsorge immer wieder mit Tod und Verlust konfrontiert. Und da sie die Erfahrung gemacht haben, dass es nach der Akutsituation noch weitere Begleitung in Form einer niederschwelligen Anlaufstelle braucht, haben sie die Ausbildung zu Trauerbegleitern absolviert. Beitrag anhören:

ESSEN AUF RÄDERN liefert im Jahr allein im Bezirk Burggrafenamt, ohne Meran Stadt, 20.000 Essen aus. In Meran sind es 100-150 Essen am Tag, in Dörfern, wie z. B. Algund oder Schenna sind es 8-15 Essen am Tag. Dieser Dienst funktioniert Dank der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Astrid Fleischmann hat mit Frau Paula Tasser, Leiterin der Caritas Hauspflege Burggrafenamt, gesprochen. Beitrag anhören: 

Billigkleidung wird heute gewechselt wie Pappbecher. Auch das Wissen um Missstände bei der Produktion von Kleidung ändert nicht unser Kaufverhalten, denn im Vordergrund steht meistens der Preis. Verena Gschnell von der Organisation für eine solidarische Welt (OeW) war zu diesem Thema bei uns im Studio. Claudia Mayrhofer hat mit ihr gesprochen: Den Zusammenschnitt der Sendung hören Sie hier: 

Depression – keine Gefühle mehr; das Herz wie zugeschnürt. Menschen, die unter Depressionen leiden fühlen sich wie gelähmt, sie spüren keine keine Freude und auch keine Traurigkeit mehr. Negative Stimmungen und Gedanken bestimmen den Tag. Es fehlen Lustempfinden, Interesse, Antrieb, Selbstwertgefühl, Leistungsfähigkeit und Einfühlungsvermögen. RGW im Gespräch mit Dr. Helmut Zingerle, Psychologe, Psychotherapeut und Direktor vom Therapiezentrum Bad Bachgard in Rodeneck. Beitrag anhören

Vitamine – die kleinen Helfer in unserem Körper. Im Wort Vitamin steckt das Wort vita – Leben. Diese kleinen Helfer sind unentbehrlich für unseren Körper. Sie liefern Energier! Vitamine übernehmen viele wichtige Funktionen, stärken unser Immunsystem, sind wichtig für Augen, Muskeln und Nerven. Mehr dazu weiß Apothekerin Dr. Tanja Nart, Leiterin der Apotheke Burgstall: Beitrag anhören