Kirchensender der
Diözese Bozen-Brixen

24. Jänner, 19 Uhr

RGW am Abend - Br. Friedbert Ewertz

RGW am Abend - Br. Friedbert Ewertz
Bruder Friedbert Ewertz  aus Dahlem (D) ist seit 1961 Steyler Missionar. Er ist 72 Jahre alt, und war von 1999 bis 2017 in der Mission in China tätig.  Am 24. Jänner erzählt er u.a., wie er nach China kam, welches dort seine Aufgaben und Tätigkeitsbereiche waren und was in China heute noch an den Südtiroler Hl. Josef Freinademetz (1852-1908) erinnert.

Täglich, 13 Uhr

Die alpenländische Musikparade

Die alpenländische Musikparade
Von A wie Almvagabunden bis Z wie Zillertaler Schürzenjäger reicht die Palette der Stars, die sich jeden Tag zu Mittag bei Radio Grüne Welle ein Stelldichein geben. Die Kastelruther Spatzen, die Schürzenjäger, die Grubertaler... sie und viele andere erfreuen Sie täglich von 13 bis 14 Uhr mit volkstümlicher Musik und die volkstümlichen Schlagern. Gute Unterhaltung mit der „Alpenländischen Musikparade“!

Samstag, 17.30 Uhr

Miteinander auf dem Weg

Miteinander auf dem Weg
Michael Mitterhofer führt in das Evangelium zum kommenden Sonntag ein. Die Sonntagsbibel, verfasst vom 2008 verstorbenen Bischof Wilhelm Egger bildet die Grundlage für die Gebete, Besinnungen und Anregungen. Die Sendung steht in unserer Audiothek auch zum Download zur Verfügung.
Radio Grüne Welle - Bozen, Südtirol

Unsere Webcam

Jede Minute ein neues Bild

Webcam RGW

Wer hat heute Namenstag?

Zum Kalender »

Sendung verpasst?

Einfach hier nachhören! »

Langeweile?

Kino, Theater, u.v.m. »

Namenstagskalender

24. Jänner

Franz von Sales wurde 1567 in Savoyen geboren. Nach dem Studium in Paris und Padua wurde er 1594 Priester und 1602 Bischof von Genf. 1610 gründete er zusammen mit Johanna Franziska Chantal den Orden der Heimsuchung Mariens, die Salesianerinnen. Franz von Sales starb auf einer Reise nach Lyon am 28. Dezember 1622.  Er wurde 1661 selig und 1665 heilig gesprochen. Am 26. Jänner 1923 erwählte ihn Papst Pius XI. zum Patron der Journalisten und Schriftsteller.
Eberhard war 1049 der Gründer des Benediktinerklosters Allerheiligen zu Schaffhausen. Als Laienbruder trat er später selbst in seine Gründung ein. Er starb am 25. Jänner 1078. Sein Grabmal war lange verschollen, konnte 1921 aber wiedergefunden werden und befindet sich jetzt im Museum von Schaffhausen.
Arn lebte im 8. Jhd.  Im Jahr 785 wurde er Bischof von Salzburg und 798 Erzbischof. In seiner Diözese war er stets auf die Vertiefung des Glaubens und den Ausbau der Seelsorge bedacht. Für wissenschaftliche Studien errichtete er eine Bibliothek von etwa 150 Handschriften. Arn starb am 24. Jänner 821.