Zum Hauptinhalt springen

Unsere Veranstaltungstipps

16. November

In der Pfarrkirche von St. Michael/Eppan findet heute ein Gospel-Abendgebet mit dem Titel „Open the window, Noah!“ statt. Ausführende sind der Chorylus Haslach, sowie der Fränzi-Gospelchor und das Schulorchester des Franziskanergymnasiums unter der Leitung von Armin Thomaser.

Junge Solisten stehen heute im Mittelpunkt des diesjährigen Cäcilienkonzerts der Musikkapelle Auer. Es findet ab 20 Uhr in der Aula Magna in Auer statt.

Im Pulvermagazin der Festung Franzensfeste beginnt um 21 Uhr ein Konzert mit dem Jazzquintett „Barrionda“, bestehend aus Helga Plankensteiner, Giorgio Beberi, Florian Bramböck und Massimiliano Milesi sowie dem Schlagzeuger Mauro Beggio. Das Programm trägt den Titel „Across the baritone Sax“.

Das Ensemble „Diderot“ bringt heute im Kulturzentrum Gustav Mahler in Toblach „Das musicalische Opfer“ von Johann Sebastian Bach zur Aufführung, das aus einer Begegnung mit dem preußischen König Friedrich II. im Jahr 1747 entstand.  Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

Das Klarinettenquartett „Candid Clarinets“ mit Yvonne Rigger, Stephanie Flecchi, Veronika Busetti und Klemens Hintner spielt heute ab 20 Uhr im Knappensaal in Klausen. Es erwarten Sie Musikstücke Bennett, Bonfa, Piazzolla und anderen Komponisten. Dazwischen liest Günter Röggla Kolumnen über das Leben, die Liebe und andere Kleinigkeiten aus dem Bestseller „Ab morgen wird alles anders“ von Elke Heidenreich. 

Das Theaterprojekt „Im Treibsand“ des Vereins Alzheimer Südtirol Alto Adige und der Vereinigten Bühnen Bozen wird heute Abend im Stadttheater in Bozen aufgeführt. Es spielen Patrizia Pfeifer, Liz Marmsoler und Lisa Pirrone. Beginn ist um 20 Uhr.

Das Schubert Theater Wien ist DAS Figurentheater für Erwachsene in Österreich. Heute ist es zu Gast in der Carambolage in Bozen mit dem Stück „Was geschah mit Baby Jane?“ Die Aufführung beginnt um 20.30 Uhr.

Der Filmtreff Kaltern zeigt ab 18 Uhr im Bahnhofskino Kaltern den deutschen Film „Das perfekte Geheimnis“, um 20.30 Uhr folgt der Dokumentarfilm „Alkohol, der globale Rausch“ des Bozner Filmemachers Andreas Pichler. Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es eine Gesprächsrunde mit Andreas Pichler, dem Staatsanwalt Günter Morandell, Christian Sinn, Obmann der Kellerei Kaltern und Oskar Giovanelli von Hands-Onlus.

Im Ariston Saal in Meran wird um 18 Uhr der italienische Film „Tutto il mio folle amore“ vorgeführt, um 20.30 Uhr folgt der deutsche Film „Das perfekte Geheimnis“.

Im Benediktinerkloster Marienberg in Burgeis findet ab 14.30 Uhr das Dekanatstreffen der KMB von Mals und Schlanders statt. Es steht unter dem Motto „Mander es isch Zeit“.